schwarzweiß.

J.W.Waldeck - Wortmatrixweber

überschwänglich dudelt es allgegenwärtig
du sollst du musst du darfst du willst
doch du hast aufgehört - dich zu hören

 



Werbung



Blog

Schattenknospe

die Drehscheibe

die Drehscheide

das Herz der Begierde


rote Paradiesfrucht

verschlossenes Lächeln

Zirkellabyrinth

vitaler Konstellation


mit träumendem Blick

der aufgerissen wird

von einer blinden Schlange

die angespien wird

sich zu entwerfen...


was immer sie fühlt

in ihrem winzigen Schneckenhaus

eines Tages

ist's vergessen


und die Küsse von einst

schmachten nicht mehr

obwohl sie bitter weint


© j.w.waldeck 2008

Please do not USE
anything of my work

Teil meiner Mörderballaden.

Der Rest sucht einen kompetenten Verlag... (Smile)" alt="" src="http://e.deviantart.net/emoticons/s/smile.gif" />


-----------------------------------------

:icondonotuseplz::iconmyartplz:

10.9.11 14:33


Nachtschmetterlings Andacht

Fall=Schirme... zum Schutze

silberheller Traumfeen

gewebt aus Einhornhaar

mit Schicksalswimpern

aus durchscheinenden Wesen


Löwenzahnsamen

auf Schicksalswinden


die Hoffnung im Blick

und den Fall im Geschick


seht ihr erhangen

an grünherzigen Efeuranken

am geschmeidigen Seidenhalse

den Mondaugen=Schmetterling


das liebende Engelkind

die Unschuld auf Knien

sich schwingen

durch tausend verzehrende Lieben


ringsum atmet das Abendblau

seinen Traumstaub

und ein sternumflorter Baldachin

trägt den müden Tag hinfort

in die weichen Arme der Nacht


dort liegen sie wie vergessene Sterne

ohne Namen

und hoffen

eines Tages zu erwachen


als gelbe Sonnen

als Regenbogenkinder

als lachendes Licht


© j.w.waldeck 2008

Please do not USE
anything of my work

:icondonotuseplz::iconmyartplz:

5.9.11 23:36


Azurschwinge

die Schmetterlinge im Bauch

werden nie die Luft schwängern


das Herz in der Brust

wird niemanden erschlagen


die Glocke tönt

doch ihr Ruf verhallt

ohne Klagen...


ein Kohlenherz

färbt den vereisten Schwan

der liebend starb

in seinem Schönheitswahn


oder ist's eine Schneeflocke gar

deren Augenblick

vom blauen Himmel sternte?


für dieses rote gefallene Herzblatt

der mal ein Kussmund gewesen war

bevor der Rost der Ernte

ihm alle Süße nahm


dein Ohr scheint noch zu lauschen

der Blick fragt aus vampiresken Augen


Ereignishorizonte

die jedes Licht aufsaugen


Bittermandeln

deren Eisblumen

kein menschliches Haar sind


auf dem Rauhreif

deiner toten Seele...



© j.w.waldeck 2008

Please do not USE
anything of my work

:icondonotuseplz::iconmyartplz:

3.9.11 21:50


Wintertraum

der Kristallwald

existiert!

wo keine Menschen sterben

wo kein Atemzug Leid verheißt

wo kein Gott Prüfungen erteilt

und Reinheit nur

sich offenbart

als einzige Natur


die gläsernen Stämme

jedes ein Ton eine Melodie

von eigener Musik

erklingen in nie gekannter Schönheit


die Blätter sind vibrierende Wimpern

und die spiegelnden Seen

Augenblicke

in denen Glück silberhell auflacht


dort wurden Gefühle

verschlungene Ranken

und aufseufzende Girlanden

voller Rosensterne

mit weißen Seelenblüten



© j.w.waldeck 2008

Please do not USE
anything of my work

:icondonotuseplz::iconmyartplz:

28.8.11 12:05


Seelenblute(n)

- Seelenblüte -


durchscheinend...

wo Wasser einsam vereist


kühle Spiegelscheibe

eindeutiger Objekte


sezierte Gegenstände

oder Lebe=Wesen

wechseln Innereien


und erstarren

ohne jede geheime Facette


...Abziehbilder...


dort klebt ein Mädchen

in Schneeweiß

- oder ist's ein weiblicher Waldgeist? -

seine rosigen Füßchen

auf's versiegelte Wintereis


brennender Schmerz schreckt es nicht

tödliche Kälte tötet nicht

sein taubes Taubenherz


das dunkle Nachthaar ein Schleier

im Brautkranz wogender Nebel



langsam zerfließt sein Schneewesen

und rosige Blöße errötet im Wind


und blauer Himmel trinkt

von diesem lieblichen Kind


eine kleine Seerose

bedeckt die klare Quelle

nach der sich Bäume und Blumen sehnen


nach ihren unschuldigen Lebenstränen


© j.w.waldeck 2008

Please do not USE
anything of my work!

:icondonotuseplz::iconmyartplz:

16.8.11 20:43


Traumes Allmacht

VORSPIEL: trotzig

im Schatten der harten Felsen

brütet eine anschmiegsame Motte


harter Muskelbauch

durchtrainierter Jüngling

die Engelflügel flattern

die Jungfrauen schnattern:


komm! rette dich

... zu uns ...

du bist alles was wir erträumen

dein Leib verspricht es

deine stummen Honiglippen

zum Küssen reif - zum Lieben


auch wenn du nichts trägst...

wir wollen dich nackt

wir wollen dich bloß

an Fassen...


NACHSPIEL:

dort wo die Krähen hausen

im fern leuchtenden Turm

einer gewaltigen Burg


liegt die Sicherheit

der Rosengärten

der träumenden Schwäne

auf dem Weihrauch

eines Zaubersees


alle Tränen

werden dort zu Glück

alle Wünsche

sofort erfüllt


dort hebt sich dein Blick

und verliert alles Sehnen


der Traum

wurde Wirklichkeit


© j.w.waldeck 2008

Please do not USE
anything of my work

:icondonotuseplz::iconmyartplz:

26.7.11 18:10


Dubiduuu

an den Wangen des Jokers:

Blumenranken

in den Augen der Maske:

Lebenswünsche


kleine Hörnchen

die Löckchen

ein dunkles Auge weint

ein helles Auge lacht

doch kein Schnitt

für den Riss der Tiefe

für den Dolch der Liebe


die Langeweile

der Glücklichen

ist schlimmer

als das Verenden

der weniger Schönen


lache dir die Seele

aus dem genommenen Leib


getragen auf Armwäldern

auf Gliedermeeren

auf Augenwellen

auf Herzfluten


weißer Liebesschaum

fließt aus deinen Wunden


ein kleines Mädchen

badet seine Puppen

in der gleißenden Badewanne

ihrer verlorenen Kindheit


© j.w.waldeck 2008

Please do not USE
anything of my work

:icondonotuseplz::iconmyartplz:

24.7.11 12:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Gratis bloggen bei
myblog.de

. designed